WE 23. – 25.09.16 Ilmradweg (Illmenau – Weissenfels)

12. Januar 2016Events, Fahrradtour
0

Geplant ist eine Radtour auf dem Ilmradweg am Wochenende vom 23 – 25.09.2016 und es werden hiermit Leute gesucht, welche daran teilnehmen möchten.
Die Anreise kann bis Illmenau individuell erfolgen, so dass wir uns am Freitagabend dort treffen. Der Endpunkt der Tour könnte Sonntagabend in Weissenfels liegen und wir fahren das letzte Stück mit dem Zug nach Hause.

Tourdetails: Die Quelle der Illmenau liegt in Allzunah, 15 km hinter Illmenau und ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln nicht erreichbar. Deshalb der Vorschlag, in Illmenau einzusetzen und dort von Freitag zu Sammstag übernachten, dass wir am nächsten Tag frisch losradeln können.

1. Tag (Samstag): Illmenau-Schortetal-Langewiesen-Grießheim-Stadtilm (Saline Oberilm)- Gräfinau-Angstedt (Wahlweise geniesst man ein kleines Bier in der Museumsbrauerei Singen)-Kleinhettstedt -(Kunst-und Senfmühle)- Karsthöhle Dienstedt- 2-Burgen-Stadt Kranichfeld- (Im Baumbachhaus Kranichfeld erhält man Informationen über die Region oder man besucht die Hausausstellung in der gastlichen Stube und legt eine Kaffeepause ein) 36 km.
Weiter nach Tannroda (kleines Städtchen mit einer sehenswerten Schloss-und Burganlage sowie dem Thüringer Korbmachermuseum) – Bad Berka (mit Goethebrunnen und heilenden Wasser)- Hetschburg-Buchfahrt (Hausbrücke aus dem 17.Jahrhundert) und Mühle Oettern – Mellingen – Weimar 30 Km, im Anschluß Übernachtung
Übernachtung
2. Tag (Sonntag)
Weimar – Denstedt mit Mühle und Burg und Rastplatz für Radler – (Besuch des Wielandgutes) Oßmannstedt – Niederroßla – Zottelstedt – (Abstecher Glockenstadt Apolda?) – Wickerstedt – Eberstedt (histor. Ölmühle) hügelab Bad Sulza mit Gradierwerk – Weinberge – Mündung in die Saale  40 km
Mündung Saale – Weißenfels  30 km  Zug
Entscheidung
Um rechtzeitige Übernachtungen zu buchen, bitte ich Euch, mir bis 31.01.2016 verbindlich mitzuteilen, ob ihr mitradeln wollt. Es ist noch anzumerken, dass ich keine Gaststätte unterwegs organisiere, sondern wir uns einfach überraschen lassen. Frühstück dürfte in Pension abgesichert sein. In Weimar besteht eventuell die Möglichkeit auf dem Gelände der Pension auch zu zelten. Wer traut sich außer mir noch? Bitte Bescheid geben.
Marlies Hubert Tel.: 0173 425 37 95 oder Mail: ameise4453@web.de

VN:F [1.9.13_1145]
Wie findest Du diesen Artikel?
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)